• new-horizons-mainstage

     New Horizons

    Nürburgring, DE

Das New Horizons am Nürburgring feiert Premiere und wir waren dabei

 

Am 25. August 2017 eröffnete das New Horizons Festival am Nürburgring für zwei Tage das erste mal seine Pforten.  Auf das Festival aufmerksam wurden wir durch das extrem gut besetzte Lineup mit 150 DJs und darunter einschlägigen Größen wie Tiesto, Axwell ^ Ingross, Armin van Buuren, Robin Schulz und vielen mehr.

Natürlich versprach auch die Location, der Nürburgring, aufgrund vorher bereits erfolgreich durchgeführten Festivals und Konzerte keine Enttäuschung zu werden. Die Ticketpreise lagen ebenso bei 60€ für ein Tagesticket und dem gesamten Festival-Pass ca. 100€ – wer schonmal beim Tomorrowland war oder sich Citizen von Parookaville nennen darf, kann von solchen Preisen nur träumen.

IMG-20170904-WA0054

Toggle Map

Anreise New Horizons 2017

Kommen wir direkt zur Anfahrt an das Festivalgelände, hier lief alles überraschenderweise extrem Reibungslos. Wir wurden verschont von langen Staus und Chaos auf Parkplätzen, ebenso konnte man sich nicht wirklich verfahren da die einzige mögliche Zufahrtsstraße genügend ausgeschildert war. Die Aufteilung für Tagesgäste und Besitzer mit Camping Ticket war auch sinnvoll und erkennbar ausgeschildert. Alles in allem war hier die Anfahrt wirklich sehr stressfrei und simpel.

Da wir bei einem bekannten in der nähe des Nürburgrings übernächtigt haben, können wir leider keine weitern Infos über das Camping sowie die Anreisebedingungen geben. Hier haben wir aber auch von Freunden und bekannten durchweg positive Resonanz gehört. Einziges Manko war wohl die Strecke vom Campinggelände zum Festival mit ca. 15 Minuten Fußmarsch welche sich mit einem Wegbier oder einer guten Wodka-Energy Mischung allerdings gut überstehen lassen sollte. 😉

 Du möchtest beim New Horizons 2018 dabei sein?

Dann registrier dich jetzt für den Vorverkauf!

Vielfalt, Steampunk und gute Stimmung

„Klotzen, nicht kleckern.“ – scheint die Devise von Alda Events gewesen zu sein und es wurden direkt 7 Stages auf dem Nürburgring aufgebaut.  Es gab folgende Stages: Capital Park (Mainstage), Traptown, Dark District, Factory 49, Trancetonia, Garden of Goa, Urban Circus

Alle Stages und Musikrichtungen erklären sich bereits durch den Namen, eine kleine Hilfe geben wir euch allerdings für folgende Stages: Dark District (Q-Dance, Hardstyle), Factory 49 (Techno), Urban Circus (EDM, Electro House, Bigroom)

Jede Stage hatte ein eigenes Konzept, welches mit liebe zum Details gestaltet wurde. Die „Steampunk“ Optik zieht sich dabei konsequent durch alle Stages. Während die Mainstage, Traptown, Factory 49 oder der Garden of Goa unter freiem Himmel standen, wurden für die Hardstyle, Trancetonia und den Urban Circus jeweils riesige Zelte aufgebaut in welchen es schonmal etwas wärmer werden konnte. Dies hatte allerdings keine Auswirkungen auf die extrem gute und ansteckende Stimmung der Festivalbesucher. Jeder EDM-Liebhaber kam durch die vielfalt an Stages und Musik-Genres hier voll auf seine Kosten.

IMG-20170904-WA0050
IMG-20170904-WA0041

Food Courts & Getränke

Natürlich haben wir uns nicht nur den ganzen Abend vor den Stages rumgetrieben, sondern es wurden auch ausgiebig die Bars und Food-Stände von uns „getestet“ 😉 . Neben den Stages, wurde auch hier auf eine einheitliche Steampunk-Optik gesetzt. Es gab eine große Auswahl an Food-Ständen, angefangen von Burgern über Fritten, Carribean Food oder Chinesisch, sodass auch hier jeder sein Lieblingsessen – an den vielen Sitzgelegenheiten nahe der Food Courts – genießen konnte.

Auch beim New Horizons wurde anstatt auf Bargeld oder EC Karte zu setzen, ein Token-System genutzt. So bekam man zum Beispiel für 10€ – 3,5 Token – schnell und einfach. Für einen Softdrink zahlte man beispielsweise 1 Token (+1 Token Becherpfand) oder Pommes 1,5 Token. Allgemein waren die Getränke- und Essens Preise sehr moderat gegenüber vergleichbar großen Festivals – hier gibt es einen dicken Daumen noch oben!

Sicherheit & Kontrolle

Ein wichtiges Thema, gerade für Großveranstaltungen, ist die Sicherheit. Bereits im Vorfeld wurden alle Besucher aufgefordert keine großen Taschen oder Rücksäcke mit auf das Festivalgelände zu nehmen. Hier gab es auch am ersten Abend ein wenig Wartezeit zum Festivaleingang aber sind wir doch ehrlich; für die Sicherheit nehmen wir auch diese paar Minuten gerne in kauf. Auf dem Festivalgelände selber waren Fluchtwege überall gut und sichtbar ausgeschildert, sowie der Weg zur nächsten medizinischen Hilfe.

Insgesamt besuchten das Festival 55.000 Menschen über das gesamte Wochenende, was für die erste Ausgabe des New Horizons definitiv ein riesiger Erfolg ist und man auch auf „Kinderkrankheiten“ Rücksicht nehmen muss, da auch der Veranstalter das erste mal auf dieser Location ein so großes Event verwirklichte. Trotz allem merkte man, dass Alda Events bereits viel Erfahrung hat und so war von unserer Beurteilung aus die gesamte Organisation sehr professionell!

IMG-20170904-WA0049
IMG-20170904-WA0019

Welcome to the Kingdom

Raus aus dem Alltag, rein in eine liebevoll gestaltete Steampunk-Welt. Das New Horizon nimmt dich mit auf eine unvergessliche Reise mit großen Acts, einer starken Show sowie absolut genialer Musik-Vielfalt.

Wer im Jahr 2018 endlich auch dabei sein will oder bereits das zweite Jahr in Folge plant das New Horizons zu besuchen; die Pre-Registrierung für den Kartenvorverkauf ist ab sofort eröffnet > Hier klicken

Aftershow

Zum Schluss noch ein guter Tipp für diejenigen unter euch, die am Sonntag nicht völlig zerlegt sind und sich nach dem Wochenende ein wenig Geld verdienen wollen, vielleicht für den Heimweg oder für die nächsten New Horizons Tickets. Wer es Sonntags nicht eilig hat die Zelte abzubrechen, der kann bis mittags/nachmittags auf der Campsite bleiben.

Sobald der große Teil der Besucher abgereist ist, begibt man sich dann auf Schatzsuche. Es ist Wahnsinn, was alles liegen bleibt, wenn die Besucher schwer verkatert am Morgen abreisen. Palettenweise wird Dosenbier stehen gelassen, ganze Zelte, Campingstühle oder Pfandflaschen. Also, schnell eingesammelt, auf die Sackkarre und die nächsten Wochenenden sind gesichert. 🙂

IMG-20170904-WA0052

Damit seid ihr bestens gerüstet, um ins Tomorrowland zu fahren! Eine letzte Frage bleibt jedoch noch:

Wie komme ich an Tickets!? In den letzten Jahren hat nur ca. jeder vierzigste Karten bekommen!

Weil wir immer wieder gefragt werden, wie wir es jedes Jahr schaffen an Karten zu kommen, haben wir uns mit Computerexperten zusammengesetzt und ein 26-seitiges Skript (Anleitung) geschrieben.

ticket_guide_sichern